Seit 2009 besuchen die seriösen Reiseblogger von „Die Todesarten der Mexikobiber“ interessante Orte.  2015 waren wir sogar auf dem Mars. Kurz darauf trafen wir in Norwegen auf den Lieben Gott.  Für ein paar Päckchen Tabak und eine Flasche „Tullamore Dew“ ließ er uns auf seiner Couch schlafen. Dieses extrem erdende Erlebnis und auch der traumatische  Besuch in einer explodierten Uschi-Glas-Creme-Fabrik in Weißrussland führten uns letztendlich zurück dorthin, wo alles begann – ins schöne Thüringen mit seinen geheimen Schlafplätzen in der Natur.

Unser Blog

Unsere Ausrüstung