Ehemaliges Pionerlager

Mitten auf dem Kyffhäuserweg bei Rathsfeld  liegt das ehemalige Pionierlager „Thomas Müntzer“. Zu DDR-Zeiten verbrachten hier 1.700 Kinder pro Durchgang ihre Sommerferien. Heute ist das Gelände verlassen.

Das Lager grenzt an die B85, die tagsüber als „Motorradrennstrecke“ missbraucht wird. Nach Sonnenuntergang kehrt Stille ein.

Die weitläufigen ebenen Rasenflächen sind perfekt für ein Nachtlager geeignet. Teile des Geländes sind jedoch als Privatbesitz gekennzeichnet. Eine „Betreten verboten“-Schild wirkt wenig einladend.

Auf der anderen Seite der Straße befinden  sich ein Jugendwaldeim und einige Häuser. Auch ein offizieller Picknickplatz grenzt an das Gelände. Hier ist eine Übernachtung problemlos möglich.

Wer es romantischer liebt, weicht auf eine der umwaldeten  Lichtungen in der Umgebung aus.  

Naturparkstation bei Bad Frankenhausen

Eine Einrichtung der Naturparkverwaltung Kyffhäuser

Nur etwa einen Kilometer von Bad Frankenhausen liegt das etwas einen Hektar große Gelände der Naturparkstation.

Trotz Spielgeräten, Infotafeln und Fledermaushäuschen scheint das Gelände wenig besucht. An einem sonnigen  Donnerstagnachmittag im September begegnete uns in 45 Minuten Aufenhalt keine einzige menschliche Person, dafür mehrere haarige Fledermäuse. 

Auf dem Gelände befinden sich mehrere Unterstände, eine Feuerstelle und sogar ein Backofen. Eine Hinweistafel bittet um telefonische Anmeldung, bei Benutzung des (Brot-)Backofens. (Tel. 036471 – 5140)

Aussichtspunkt Galgenberg

Gruselfaktor: In der Nähe befindet sich eine ehemalige Hinrichtugsstelle

Eine halbe Stunde nach Start in Bad Frankenhausen kreuzt der „Kyffhäuserweg“ den Aussichtspunkt am Galgenberg.

Seinen Namen trägt der Ort, weil hier mehrere Deliquienten in ferner Vergangenheit ihr Ende fanden. Die ehemalige  Hinrichtungsstelle, ein paar hundert Meter vom Aussichtspunkt entfernt,  ist ausgeschildert.

Der Aussichtspunkt selber ist aber nicht besonders gruselig, sondern besticht mit seiner schönen Aussicht über die Umgebung. Mehrere ebene Stellen eignen sich zum Lagern.

Aufgrund der Nähe zum Ort Bad Frankenhausen sollte man auch am Abend und in den frühen Morgenstunden mit Spaziergängern rechnen. 

Rund um Steinthalleben

Ein Hügel nordwestlich von Steinthalleben

Wenige Kilometer von der beeindruckenden Barabarossa-Höhle entfernt, befindet sich der Ort Steinthalleben.

Am Ortsrand befinden sich zahlreiche Plätze, die sich zum Lagern eignen. Das Zelt auf dem Bild steht auf einem Hügel, nordwestlich von Ortsrand, nahe des „Kyffhäuserweges“.

Laut Wikipedia-Eintrag gibt es in der Gegend auch eine schöne vollgeglaufene Kiesgrube, deren Ufer sich zum Lagern eignen könnte.

Von hier aus erreicht man das Kyffhäuserdenkmal zu Fuß in etwa zwei bis drei Stunden.